Zertifizierungen

- Zertifizierung als Coach
- Zertifizierung von Coach-Ausbildungen

Zertifizierung als Coach

Gerade der Beruf Coach ist kein Ausbildungsberuf im ersten Bildungsweg. Auf vielen Wegen kann ein Mensch dahin gelangen, anderen Menschen zum Begleiter und Berater zu werden.

Die Anerkennung als Coach für Ganzheitliches Führungs- und Persönlichkeitscoaching e. V. durch unseren Verband basiert deshalb auf gewissen Voraussetzungen, die aber nicht aus einer zwingenden Liste bestehen. Wir lassen uns auf der Basis von eingereichten Unterlagen von jedem Bewerber individuell überzeugen oder eben nicht: Von seiner Persönlichkeit, seiner Kompetenz, seiner Motivation und seiner Biographie. Dabei legen wir unser Augenmerk auch auf die Ganzheitlichkeit seines Ansatzes und sein persönliches Ethos dahinter. Die Anerkennung geschieht durch ein Zertifizierungsgremium des Verbandes. Es besteht aus dem Präsidenten und weiteren Mitgliedern.

Kriterien, die bei einer Zertifizierung berücksichtigt werden, sind:

  1. Eine mehrjährige nachweisbare Tätigkeit als Coach oder Berater
  2. Eine Ausbildung zum Coach oder eine analoge Ausbildung (z.B. als Therapeut, Sozialarbeiter, HR-Ausbildung mit Schwerpunkt Beratung)
  3. Eine zu den oben genannten Wegen analoge personenbezogene Beratungstätigkeit (wie z. B. bei Ärzten, Seelsorgern, Therapeuten, Personalfachkräften, Ausbildern, Lehrern, Unternehmensberatern oder Sozialarbeitern)
  4. Vertrautheit mit unterschiedlichen Coaching-Ansätzen.
  5. Ein ganzheitlicher und personenzentrierter Ansatz, der mehrere Persönlichkeitsebenen, und Lebensfelder ins Coaching mit einbezieht und die Life-Balance des Klienten zentral im Blick hat.
  6. Erfahrung mit den Herausforderungen des Führens, mit Führungskräften und  Führungsstrukturen in Firmen
  7. Durch Teilnahme an einem von einem Arzt oder Psychologen geleiteten Grundkurs über Psychiatrie und Psychosomatik nachgewiesene Kenntnis der Grenzen von Coaching, in dem über psychopathologische Störungen (Schizophrenie, Depression, Borderline-Syndrom, Suizidgefahr etc.) aufgeklärt wird, die ärztlicher oder therapeutischer Behandlung bedürfen.
  8. Eine Präsentation des eigenen Coaching-Ansatzes vor mindestens zwei Mitgliedern des Vorstandes oder von diesen benannten Vertretern mit einem Interview zur Person
  9. Klare Distanzierung von radikalen politischen Parteien oder Sekten
  10. Das Mindestalter eines Coaches sollte 30 Jahre sein.

Die Entscheidung über die Zertifizierung muss nicht begründet werden. Bei einer Ablehnung ist eine erneute Bewerbung für die Zertifizierung nach einem Jahr möglich.

Für den Zertifizierungsprozess wird eine einmalige Zertifizierungsgebühr von 500,- Euro erhoben und eine Mitgliedschaft im Verband zu einer Jahresgebühr von 250,- Euro vorausgesetzt. Für Bewerber, die bereits eine Coach-Ausbildung eines vom Verband zertifizierten Instituts absolviert haben, beträgt diese Gebühr nur 150,- €.

Wer sich also auf der Suche nach einem Coach an eine der von unserem Verband zertifizierten Personen wendet, kann sich darauf verlassen, im Gespräch einem qualifizierten Coach zu begegnen.

Ähnliche Kriterien liegen der Zertifizierung einer Coach-Ausbildung oder anderen Angeboten der Mitglieds-Coaches zugrunde.

Zertifizierung von Coach-Ausbildungen

Kriterien für die Zertifizierbarkeit einer Ausbildung sind:

  1. Die Ausbilder verfügen nachweislich über mindestens 10 Jahre eigene Praxis als Coach für Führungskräfte oder haben mehr als 250 Führungscoachings durchgeführt.
  2. Die Ausbilder können verschiedene Qualifikationen zum Coachen nachweisen.
  3. Der Ansatz der Ganzheitlichkeit wird vertreten und überzeugend nachgewiesen.
  4. Die Ausbilder haben Veröffentlichungen im weiteren Themenbereich um Coaching vorzuweisen.
  5. Die Ausbilder haben Erfahrung im Umgang mit Führungskräften
  6. Die Ausbildung umfasst einen Überblick über verschiedene Ansätze der Psychologie
  7. Die Ausbildung beinhaltet eine Einführung in verschiedene Coaching-Ansätze
  8. Die Ausbildung umfasst Elemente des Coachingtrainings und der Coachingpraxis
  9. Die Ausbildung umfasst Trainingsmodule, in denen mit Video gearbeitet wird und Coaching-Situationen ausführlich analysiert werden
  10. Die Ausbildung beinhaltet Grundlagen der Kommunikation mit Analyse von nonverbalem Ausdruck
  11. Die Ausbildung beinhaltet ausdrückliche Anteile an Selbstreflexion, Selbsterfahrung und Coaching der Person des Ausgebildeten.
  12. Die Ausbildung umfasst einen Grundkurs in Psychiatrie und Psychosomatik
  13. Die Coach-Ausbildung soll den Auszubildenden ausdrücklich anleiten, seine früheren Erfahrungen aus anderen Tätigkeiten in seine Coaching-Praxis zu integrieren.
  14. Der Umfang der Ausbildung soll neben dem Selbststudium und Übungspraxis außerhalb der Veranstaltungen mindestens 15 Seminartage beinhalten.
  15. Jeder Absolvent der Ausbildung muss eine Abschlussarbeit geschrieben haben.

Eine Ausbildung, die diese Kriterien erfüllt, kann vom Verband als anerkannte “Ausbildung zum Coach für Ganzheitliches Führungs- und Persönlichkeits-Coaching” zertifiziert werden. Wer sich dafür bewerben will, kann den Kontakt aufnehmen und schon erste Unterlagen einreichen. Wenn genügend dieser Voraussetzungen erfüllt zu sein scheinen, wird zu einem Gespräch mit dem Verbandsvorstand eingeladen. Danach wird dann von mindestens drei Vorstandsmitgliedern über die Zertifizierung und Anerkennung der Ausbildung entschieden.

Für den Zertifizierungsprozess wird eine einmalige Zertifizierungsgebühr von 1200,- Euro erhoben und eine Mitgliedschaft im Verband zu einer Jahresgebühr von 250,- Euro vorausgesetzt.

Wer eine vom Verband für Ganzheitliches Führungs- und Persönlichkeits-Coaching e.V. zertifizierte Ausbildung zum Coach absolviert hat und Mitglied des Verbandes ist oder wird (250,- € Jahresbeitrag), kann bei Vorlage seiner/ihrer Ausbildungsbescheinigung vom Verband gegen eine Gebühr von 150,- € als anerkannter “Coach für Ganzheitliches Führungs- und Persönlichkeits-Coaching” zertifiziert werden.

Zertifizierte Coach-Ausbildung:
Akademie für Ganzheitliche Führung
Personal Coach (IHK) und optional zertifizierter Coach (IHK Trier)